Alternative Medien

Was sind alternative Medien?

Mit der Selbstbezeichnung "alternativ" soll zum Ausdruck gebracht werden, dass ein Medium in seiner Berichterstattung ein Gegenstück zur vermeintlich einheitlichen hegemonialen Berichterstattung darstellt. Oft sehen sie sich als "Auserwählte", die verborgene Prozesse erkennen und die "wahren" Hintergründe aufdecken. 

Alternative Medien spielen eine maßgebliche Rolle bei der Verbreitung von Falschinformationen und Verschwörungsideologien. Insbesondere, wenn sie in ihrer Aufmachung seriösen Informationsquellen ähneln, können sie einen Einstieg in den Verschwörungsglauben darstellen.

 

Ziel der Verbreitung von Verschwörungsideologien

Verschwörungsideologien haben unterschiedliche Funktionen. Auf der individuellen Ebene sind sie identitäts- und sinnstiftend, sie bieten Halt und schaffen durch einfache Erklärungen Eindeutigkeit in einer immer komplexer und unsicherer werdenden Welt. Über die individuelle Ebene hinaus haben Verschwörungsideologien eine Manipulationsfunktion. Zur Durchsetzung der eigenen politischen Ziele verbreiten Akteure, wie z.B. alternative Medien, Verschwörungsideologien, konstruieren Feindbilder und säen Misstrauen gegen die Regierung, Institutionen oder Gruppen, die als einflussreich gelten. Als solche können alternative Medien eine destabilisierende Funktion entfalten.

 

Verschwörungs-ideologische Schemata:

  1. Eine vermeintlich geheime Verschwörung,

  2. Eine Gruppe von Verschwörer:innen,

  3. Ungesicherte und fragwürdige "Beweise" (oft gestützt durch Pseudowissenschaft),

  4. Basierend auf den Annahmen: nichts geschieht aus Zufall, nichts ist, wie es scheint und alles steht miteinander im Zusammenhang,

  5. Unterteilung der Welt in Gut und Böse,

  6. Suche nach Sündenböcken,

  7. Personalisierung von komplexen Prozessen,

  8. Gestützt durch andere Verschwörungsideologien,

  9. Einhergehend mit einem antisemitisch geprägten Weltbild.

 

Umgang mit Medien

1. Fragen, die Du Dir stellen solltest:

  • Woher stammen diese Informationen?

  • Welche Quellen liegen den Inhalten zugrunde und was ist ihr Anspruch?

  • Stimmt der Inhalt mit der Aufmachung, Bebilderung und Überschrift überein?

  • Handelt es sich um subjektive Meinungen?

  • Lässt sich eine Intention hinter der Veröffentlichung der Informationen erkennen?

  • Handelt es sich um plausible Annahmen?

2. Grenze Dich emotional ab

Alternative Medien nutzen insbesondere Formulierungen und (Schein)Argumente, die Emotionen bei ihren Leser:innen hervorrufen. Vor allem das Schüren von Sorgen und Ängsten dient als Mittel, um Desinformation und verschwörungsideologische Ansichten zu verbreiten.

→ Erkenne typische Erzählmuster und reflektiere das Gelesene rational.

3. Informiere Dich selbst über das vorliegende Thema

Wir empfehlen diese Quellen:​