documenta15

3.2. Guernica Gaza

3. Kunstwerke in der Kritik

Auch die Bilderserie „Guernica Gaza“ des Künstlers Mohammed Al Hawajri wurde kritisiert. Ein Bild der Serie trägt den Titel „A Family of Farmers – Vincent Van Gogh“ und zeigt einen Angriff der israelischen Luftwaffe auf den Gazastreifen: In einem spärlich beleuchteten Raum sitzen Bäuer:innen um einen liegenden Mann, während im Hintergrund mehrere Gebäude Gazas in Flammen stehen. Auf zwei weiteren Bildern dieser Serie werden Bäuer:innen bei einer Arbeitspause von israelischen Soldat:innen und Panzern bedroht.


Der Künstler Mohammed Al Hawajri parallelisiert damit das Vorgehen der israelischen Armee im Gaza-Streifen mit den Angriffen Nazi-Deutschlands auf die spanische Stadt Guernica. „Guernica Gaza“ stellt bereits durch den Titel eine Verbindung zu Pablo Picassos Gemälde „Guernica“ her, welches im Jahr 1937 als Reaktion auf die Zerstörung der Stadt durch den Luftangriff der „Legion Condor” entstand. Die Werteinitiative jüdisch-deutsche Positionen bezeichnete das Werk „Guernica Gaza“ als eindeutigen Geschichtsrevisionismus, der die Dämonisierung Israels voran treibe und durch eine antisemitische Täter-Opfer-Umkehr geprägt sei.



Foto des im Text beschriebenen Bilds "Guernica Gaza".

JFDA-Logo_2017_header.jpg