Shana Tova u'metuka! Gutes und süßes neues Jahr!


Das JFDA wünscht Shana Tova u'metuka - ein gutes und süßes neues Jahr!

Nach dem jüdischen Kalender beginnt heute Abend das Jahr 5782. Damit beginnen auch die "ehrfurchtsvollen Tage", die nach zehn Tagen im höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur enden.


In vielen jüdischen Familien wird das neue Jahr ausgiebig gefeiert. Familie und Freunde kommen zusammen und feiern das Neujahrsfest Rosch Haschana mit verschiedenen symbolträchtigen Speisen: Apfelstücke werden in Honig getunkt, damit das neue Jahr süß wird. Ein Granatapfel, so heißt es, habe 613 Kerne, das entspricht der Zahl der Mitzwot, der religiösen Gebote. Rosch Haschana bedeutet wortwörtlich übrigens „Kopf des Jahres“ und an diesem Tag sollen laut Talmud Adam und Eva geschaffen worden sein. An beiden Tagen wird der Schofar (Widderhorn) geblasen und das Neujahrsfest Rosch Haschana gefeiert.


Hinter uns liegt ein Jahr voller Herausforderungen, die wir sicherlich auch im kommenden Jahr noch lernen müssen zu meistern. Daher wünschen wir Ihnen viel Zuversicht und auch viel Freude, viel Erfolg und Gesundheit.


Alles Gute von Levi Salomon und dem gesamten Team des JFDA

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen