Antisemitismus aufgeklärt - Mythen des Antisemitismus



Antisemitismus ist für Jüdinnen:Juden ein alltagsprägendes Phänomen. Er baut auf jahrhundertealten Stereotypen auf und ist überall in der der Gesellschaft verbreitet.

Uns fällt immer wieder auf, dass es in der Allgemeinheit nicht nur ein weitverbreitetes Unwissen über Dynamik, Inhalt und Funktionsweise des Antisemitismus gibt, sondern dass es auch viel falsches Wissen über ihn gibt. Beispielsweise glauben viele Menschen, dass Antisemitismus nur von den politischen “Rändern” der Gesellschaft ausgehe, eine Frage der “Bildung” oder ein ausschließlich “importiertes” Problem sei. Über diese und andere Vorstellungen wollen wir in unserem neuen Format “Antisemitismus aufgeklärt - Mythen des Antisemitismus” informieren und so mit alten Missverständnissen über Judenfeindschaft aufräumen. Heute veröffentlichen wir daher auf unserer Homepage eine Sammlung von insgesamt neun Texten über “Mythen des Antisemitismus”. Dabei zeigt sich, dass die Realität weit komplexer (und manchmal auch unbequemer) ist, als es die Mythen des Antisemitismus suggerieren. Mythen vereinfachen die Welt und bieten damit auch leicht konsumierbare Erklärungsmodelle. Wenn sie allerdings falsches Wissen produzieren, müssen sie kritisch hinterfragt und muss über sie reflektiert werden. Hierzu möchten wir einen Beitrag leisten und freuen uns über Kenntnisnahme, Lektüre und Verbreitung.


Hier geht es zu den Mythen.